Die COVID-19-Pandemie hat europaweit dazu geführt, dass längst überwunden geglaubte Muster wieder Einzug gehalten haben: Grenzen wurden geschlossen, Reisen quasi verboten, Konzerte und ganz besonders Gesang galten als gesundheitsgefährdend. Unser Chorname Cantemus! ist lateinisch und bedeutet Lasst uns singen! – und so möchten wir unsere Chorarbeit unter den veränderten Bedingungen der Pandemie wieder aufnehmen und Menschen und Kulturen aus Europa singend in Gundelfingen zusammenführen. Dabei bleiben wir nicht in unserem Proberaum, sondern verteilen uns für rund sechs Wochen über ganz Gundelfingen, um in den Gärten unserer Mitglieder gemeinsam mit Musikern verschiedener europäischer Länder deren Musik und Kultur kennenzulernen.

Fraua Kruse-Zaiss leitet die Workshops zu Georgien, das sich selbst als "Balkon Europas" versteht: Georgien.

Ganz herzlich möchten wir alle Menschen in Gundelfingen, aber auch darüber hinaus einladen, mit uns gemeinsam auf diese musikalische Entdeckungsreise zu gehen und uns nicht nur emotional bewegen zu lassen ([i]motion), sondern auch neue Orte des Singens und Musizierens zu erleben ([i]n motion) – Näheres zu den einzelnen Workshops erfahren Sie, wenn Sie auf die Länder unserer Europa-Karte klicken.

Ermöglicht wird uns dieses Projekt durch die großzügige Unterstützung des Projektes IMPULS des Bundesmusikverbandes Chor und Orchester (BMCO).