«

UNBEDINGT KARTEN VORRESERVIEREN!

Damit Sie einen Platz sicher haben, reservieren Sie bitte mit einem Klick >>>hier eine Eintrittskarte!

Die Karten müssen bis spätestens 18.45 Uhr an der Abendkasse im Glashaus abgeholt werden. Danach werden sie automatisch in die freie Vergabe an der Abendkasse gegeben.

Nach Eintritt ins Glashaus kann man Getränke und deutsch-georgische Tapas-Teller kosten, sich bei verschiedenen Angeboten auf Georgien einstimmen und schließlich seinen Sitzplatz einnehmen, wenn um 20 Uhr das Abendprogramm beginnt.


Deutsch-Georgischer Abend "EINLADUNG NACH GEORGIEN", 17.10.2018

Deutsch-Georgischer Abend 17.10.2018

Im Glashaus Rieselfeld ab 19 Uhr!

Eigentlich nur mal georgisch Singen kennenlernen. Vor 10 Jahren. In der Schweiz. „Nur mal“ geht aber nicht. Diese Gesänge sind zum Niederknien – so anders, berührend, innig, kraftvoll, komplex. Bitte mehr davon! Wieder und wieder. Ach ja, klar: Die georgischen Gesänge – UNESCO Weltkulturerbe seit 2001.

Hinreisen nach Georgien mit anderen Singenden – 2016, 2017, 2018. Sing-Begegnungen jenseits der Worte. Singen ist die Sprache. Diesmal weinen auch die Georgier.

Und dann die Menschen. Und die Tänze. Und die Literatur. Und die Geschichte. Und der Wein. Und das Essen. Und der Kaukasus. Und das Land. Und – immer wieder die Menschen.
Und plötzlich wahrnehmen: Georgische Menschen auch in Freiburg! Au pair, studierend, arbeitend, jobbend, tanzend, töpfernd, singend, malend, schreibend, im Orchester, am Klavier, im Service, am Fischstand.

Sich begegnen, zusammen singen, essen, feiern. Sich erzählen, was man in Georgien erlebt, was man in Deutschland erlebt. Netzwerken. Kennst Du? Weißt Du? Hast Du? Sollen wir?

Sollen wir nicht einfach mal zu einem Deutsch-Georgischen Abend  einladen? Menschen zusammenbringen, die in Freiburg leben, deutsche und georgische, und ihre georgischen Köstlichkeiten? Als einen Abend zum Kennenlernen: Gesang vom deutsch-georgischen MZE SHINA Chor oder Tanz von Ekaterine Robakidze oder Fotopräsentation von George Eberhardt oder Filmausschnitte aus WEIT oder georgischen Wein zu georgischen Tapas,  Musik von GEOFOLK und Kostproben georgischer Literatur. Und natürlich die Menschen kennenlernen, die mitmachen! Auf jeden Fall ist sie dabei: Tamar Buadze aus Georgien, die georgische Sängerin und Chorleiterin (TUTARCHELA), mit der alles anfing, 2008 im Toggenburg in der Schweiz.